Förderung für ehrenamtliches Engagement im Verein zur Förderung junger Talente

Förderung für ehrenamtliches Engagement im Verein zur Förderung junger Talente

Im Gemeindesaal Großaitingen treffen sich regelmäßig junger Musiker/innen (14 – ca. 28 Jahre) aus der Region zum gemeinsamen Musizieren unter dem Dach des Vereins zur Förderung junger Talente. Dabei werden sowohl klassische als auch moderne Stücke gespielt. Die Musiker/innen treffen sich dabei ehrenamtlich und spielen unentgeltlich. Oftmals existieren für bestimmte Filmmusiken oder neue Popmusik-Stücke allerdings keine oder keine passenden Partituren, die für die Besetzung oder die Fähigkeiten der Musiker/innen geeignet sind. Auch für die immer beliebtere Form des „Medleys“  (=fließender Zusammenschnitt mehrerer Musikstücke) sind kaum geeignete Partituren am Markt zu finden. Zudem müssen die Partituren auch funktionieren und den Musikern/-innen Spaß bereiten, wenn Instrumentengruppe bei einem Treffen mal ausfallen.

Aus diesem Grund unterstützt die LAG Begegnungsland Lech-Wertach das Ensemble mit 2.500,00 € aus dem LEADER-Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“. Das Geld soll für die Erstellung von Partituren verwendet werden.  Klosterlechfelds Bürgermeister Rudolf Schneider, stellv. Vorsitzender der LAG Begegnungsland Lech-Wertach, überreichte nun die Unterstützungszusage an Andreas Scharf, 1. Vorsitzender des Vereins zur Förderung junger Talente.

 

Bild: Rudolf Schneider (2. V.l.) überreicht die Unterstützungszusage an Andreas Scharf (links im Bild), Vorstandsmitglied Erwin Goßner (3.v.r.), Monika Scherer (2.v.r.), den musikalischen Leiter Wolfgang Scherer (rechts im Bild) sowie an einige Ensemblemitglieder.

Foto: Andreas Eser

Drucken